Teil 3 – „Wenn jetzt Sommer wär'“

Wenn jetzt Sommer wär‘ …
Wenn jetzt Sommer wär’…
Dann würde ich in meiner Stadt, dem schönen Köln,
zu meinem Lieblingsort im Sommer fahr’n.

Mit dem Fahrrad radelt man hierfür zu den Kranhäusern am Rheinauhafen und dann immer weiter gen Süden den Rhein entlang. Allein der Weg zum besten Fleck’chen Erde im Kölner Sommer ist super, schließlich befindet man sich in direkter Rheinnähe, den Dom und schicken, urbanen Hafen im Rücken. Vorbei an dem schönen rot-weiß gestreiften Bootsrestaurant „Alte Liebe“ geht es dann nach Rhodenkirchen. Schon von weitem sieht man die weiße Kirche von Rhodenkirchen, neben großen Villen und kleinen Fachwerkhäusern. Von Kölner Seite aus kommend hat Rhodenkirchen mit den vorbei ziehenden Schiffen wirklich Urlaubsflair. Und hier in Rhodenkirchen liegt er auch DER Platz im Sommer, für mich „the place to be“.
Direkt am Kölner Ruderverein findet man, mitten in der Stadt, wirklich so etwas wie einen Strand. Mehrere kleine Buchten mit Sandstrand laden zum Sonnen, Faulenzen und Beobachten der Schiffe ein. Von Steg aus oder direkt am Strand kann man sogar die Füße im Rhein kühlen (aber Vorsicht – die Strömung!).  Perfekt für warme Sommertage.
Und wenn dann noch der Eismann vorbei kommt, glaubt man kaum, das man nur 30 Minuten mit dem Fahrrad von Köln entfernt ist und nicht im Sommerurlaub.

 

Das Copyright für Bild und Text liegt bei der Verfasserin des Textes, welche auch das Foto selbst fotografiert hat.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*