Teil 4 – Feynsinn für Kuchen

Es ist Nachmittag und der Bauch grummelt.

Jetzt am liebsten Kuchen….

Drei Straßen weiter und schon beim Café Feynsinn am Rathenauplatz angekommen. Einen Platz zwischen netten Bildern und großen Kronleuchtern ausgesucht und auf eine große Auswahl verschiedenster Kaffeevariationen geblickt. 100 % Bio und ohne schlechtes Gewissen. Jetzt noch an der Kuchenvitrine vorbei. Leckere Kuchensorten von Kirschphiladelphiatorte über versunkenen Apfelkuchen bis zur Sachertorte stehen zur Auswahl. Jeder Kuchen selbst gebacken in der Backstube, nach Rezepten von Generationen von Großmüttern. Die Entscheidung fällt schwer… vor allem über die Kuchenstückanzahl, die verdrückt werden soll. Endlich entschieden kann geschlemmt werden. Das Ambiente des Cafés lädt zu langem Sitzen, Plaudern und Kaffeetrinken auf, egal ob Winter oder Sommer.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*